Sonnenuntergang über der Högakustenbron

Die Högakustenbron

Wer auf der E4 an der Ostküste Schwedens unterwegs ist, sollte sich eine Übernachtung auf dem Rastplatz Högakustenbron nicht entgehen lassen.

Seit 1997 kann man bequem auf der Autobahn E4 über die Högakustenbron, die immerhin das zweithöchste Bauwerk Schwedens ist, den Ångermanälven überqueren. Die Gesamtlänge der 187 Meter hohen Brücke beträgt stolze 1867 Meter. Direkt am Ende der Brücke kann man mit Wohnwagen und Wohnmobil bequem zum “Hotell Höga Kusten” abbiegen und erreicht in wenigen Kehren einen großen Parkplatz oberhalb der Brücke. Kommt man rechtzeitig an, ist es kein Problem einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern, um dem beeindruckenden Sonnenuntergang beizuwohnen. Da der Parkplatz teilweise sehr abschüssig ist, sind Unterlegkeile sehr von Vorteil. Das Parken selbst ist schwedentypisch kostenlos. Strom oder andere Annehmlichkeiten gibt es hier jedoch nicht.

Auf den Schärenfelsen um den Parkplatz herum finden sich jede Menge schöne Möglichkeiten, einen Grill und ein paar Liegestühle aufzustellen, um den Sonnenuntergang in vollen Zügen genießen zu können. Bringt eine Decke und ein Fläschchen Rotwein mit, denn auch im Sommer wird es schnell kalt, wenn die Sonne weg ist.

Wer sich zuvor noch etwas die Beine vertreten will, findet um das nahegelegene “Hotell Höga Kusten” herum mehrere Läden, die schwedisches Kunsthandwerk (z.B. Kerzen, Schmuck, Felle u.v.m.) zum Kauf anbieten. Die Touristeninformation befindet sich im Bereich des Hoteleingangs, ist aber abends nicht mehr besetzt. Ebenso gibt es einen weitläufigen Spielplatz für den Nachwuchs und Wanderwege, die direkt am Hotel beginnen.

Hier kann man es definitiv einen Abend aushalten. Wenn die Sonne einmal untergegangen ist, lassen sich mit Stativ und Langzeitbelichtung auch tolle Fotos der Brücke mit den Scheinwerfern der darüber fahrenden Auto und LKWs ablichten.

Laßt Euch vor allem an einem lauen, sonnigen Abend dieses Spektakel nicht entgehen!

Matthias

Nordlandverrückt und gerne draußen unterwegs. Oft mit zu viel und zu schwerer Fotoausrüstung. Könnte das ganze Jahr im Reisemobil unterwegs sein, wenn die Arbeit nicht wäre...

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Toll, guter Tipp, hab ihn sofort in meine Liste aufgenommen,
    Dankeschön

    1. Liebe Hildegard, gern geschehen und viel Spaß beim Relaxen!

Schreibe einen Kommentar

dreizehn − 8 =

Menü schließen