Baden im Saltö-Naturreservat

Das Saltö-Naturreservat ist ein nettes kleines Fleckchen ca. 15km südwestlich von Strömstad. Man gelangt dorthin, über die kleinen Inseln Daftö und Tjärnö. Hierbei passiert man gleich zu Beginn den riesigen Daftö-Campingplatz mit zugehörigem Freizeitpark, der kleine Piraten und Schatzsucher sicher begeistern wird. Von hier aus sind es noch etwa 10 Minuten bis zum Naturreservat.

Am Eingang des Reservates parkt man auf einem großen gekiesten Parkplatz, der für mehrere WoMos problemlos ausreicht. Die Straße bis dorthin ist betoniert, teilweise schwedentypisch schmal mit Ausweichbuchten versehen, aber problemlos zu befahren.

Parkplatz am Eingang des Saltö-Naturreservates

Leider ist das Übernachten auf dem Parkplatz des Naturreservates verboten, er würde sich ansonsten hervorragend anbieten, da sehr ruhig gelegen. Strom oder Entsorgung ist nicht vorhanden. Am Eingang des Naturreservates bekommt man eine Übersichtskarte mit Darstellung der kurzen Wanderwege. Wandert man in den schönen Wald hinein und hält sich  sofort links, erreicht man nach wenigen hundert Metern einen schönen Sandstrand, wo man herrlich baden kann. Bei unserem Besuch Mitte August war hier für schwedische Verhältnisse einiges los, vor allem natürlich Einheimische.

Der Sandstrand lädt zum Baden ein.

Hält man sich am Anfang des Waldes rechts, erreicht man ebenfalls nach einigen hundert Metern und wenigen Minuten problemlosen Fußmarsches einen weiteren Strand, diesmal jedoch vorwiegend steinig, aber dennoch zum Baden gut geeignet und etwas ruhiger als der Sandstrand. Von da aus kann man auch auf die Insel Kattholmen hinüberwaten, wo sich ein FKK-Strand für Interessierte befindet. Am Strand befinden sich Grillstellen mit bereitliegendem Brennholz.

Wandert man am Strand in westlicher Richtung weiter, erreicht man bald einen schönen Aussichtspunkt auf den Schären. Wir sind hier umgekehrt, wie man auf dem Bild sieht, hätte man aber auch problemlos noch weiter durch die tolle Landschaft wandern können. Hier ist sicher ein schöner Fleck um einen mitgebrachten Kaffee zu genießen!

Ausblick von der Schären

Matthias

Nordlandverrückt und gerne draußen unterwegs. Oft mit zu viel und zu schwerer Fotoausrüstung. Könnte das ganze Jahr im Reisemobil unterwegs sein, wenn die Arbeit nicht wäre...

Schreibe einen Kommentar

fünf × 2 =

Menü schließen