Stångehuvuds Naturreservat – in den Schären von Lysekil

Stångehuvuds Naturreservat – das ist ein sehr ästhetischer Schärengarten, der von dem Hafenstädtchen Lysekil in Bohuslän, Schwedens Westküste, zu Fuß leicht erreicht und durchwandert werden kann. Typisch ist der kräftig rot gefärbte Granit der Schären. Lysekil liegt ca. 120 Kilometer nördlich von Göteborg und kann über die E45 problemlos erreicht werden.

Ideal ist es, die Wanderung vom Meerwasser-Aquarium “Havets Hus” (Link zur Website) zu starten. Dort gibt es einen kleinen Besucherparkplatz, der lediglich für PKW geeignet ist. Wohnmobile oder gar Wohnwägen finden hier keinen Platz. Der Besuch des Aquariums lohnt sich unbedingt. Es ist zwar nicht besonders groß, aber sehr liebevoll und schön eingerichtet und man erhält auch Audioguides in deutscher Sprache. In einer guten Stunde ist man allerdings (vor allem mit Kindern) durch das Aquarium durch.

Havets Hus in Lysekil

Der Ausgang des Aquariums führt direkt in ein kleines Restaurant, in dem man sehr lecker Mittag essen kann. Man erhält dort auch das in Schweden immer sehr günstige “Dagens lunch” wenn man rechtzeitig zur Mittagszeit dort einkehrt. Derart gestärkt, kann man direkt vom Havets Hus aus über die “Touristgatan” nach Westen in Richtung des Naturreservats loswandern. Nach kurzer Zeit passiert man einen baufälligen Bootskörper und das Meerwasser-Freibad Pinnevik.

Touristgatan
Touristgatan (Blick Richtung Osten)

Hier starten die für Bohuslän so typischen, von Wind, Wetter und Gletschereis abgeschliffenen Schärenfelsen, die im Licht der Abendsonne herrlich rot-golden leuchten. Besonders eindrucksvoll ist die Wanderung an windigen Tagen, wenn der Sturm das Meer aufpeitscht und große Wellen an die Schären anbranden. Die Mitnahme von regenfester Kleidung und eines sturmtauglichen Regenschirms ist bei zweifelhaftem Wetter sehr zu empfehlen, da es unterwegs keine Möglichkeit zum Unterstand gibt und ein Regenguss auf den Schären sehr ungemütlich werden kann (aus eigener Erfahrung…). Über die Schärenfelsen erreicht man unkompliziert ein kleines weißes Häuschen in aussichtsreicher Umgebung, das wunderbar als Fotomotiv aus allen Himmelsrichtungen herhalten kann.

Kinder haben hier ihre wahre Freude! Dem Weg weiter in nordöstlicher Richtung folgend, mal bergauf, mal bergab über die Schären wandernd, erreicht man einen kleinen Hafen, in dem sich kleine Segelboote tummeln. Von hier aus in nördlicher Richtung, der Küstenlinie folgend, bis man schließlich den Parkplatz des “Gullmarsgymnasiet” erreicht. Auch von hier starten noch verschiedene Wege in diese herrliche Küstenregion.

Einen kleinen Abstecher kann man noch weiter nach Norden machen. Hier gibt es auch noch tolle Fotomotive. Beim Fotografieren bitte unbedingt aufpassen, dass man vor lauter Knipsen über die rutschigen Felsen keinen unfreiwilligen Ausflug ins Meer macht. Es ist teilweise ganz schön glatt, vor allem bei Sturm!

Den Rückweg entweder über die Ausläufer von Lysekil (Verkstadsgatan – Föreningsgatan – Havets Hus) oder auf gleichem Weg durch die Schären (schöner).

Die Tour haben wir auch auf Outdooractive.com veröffentlich und kann hier incl. GPX-Track nachgelesen werden: Schärenwanderung durch Stångehuvud

Heike

Die Ruhe und Einsamkeit im Norden ist meine Kraftquelle. Ich mag die riesigen Wälder und glasklaren Seen in Nordschweden. Wenn ich im Urlaub zeit zum Kochen habe, probiere ich gerne neue Rezepte für die Wohnmobilküche aus. Dazwischen lange Hikes oder Radtouren durch diese atemberaubende Landschaft - das ist der Stoff aus dem die Träume sind!

Schreibe einen Kommentar

9 + fünf =

Menü schließen