Der Nigardsbreen – wunderschöner Gletscher in Norwegen

Der Nigardsbreen ist eine vom Gletscher Jostedalsbreen – dem größten europäischen Festlandgletscher – ausgehende wunderschöne Gletscherzunge, die in der Nähe von Gaupne zu Tal kommt. Der Nigardsbreen macht etwa 10% der Gesamtfläche des Jostedalsbreen aus. Durch den Rückgang des Gletschers in den letzten Jahrzehnten ist ein kilometerlanger Gletschersee entstanden, an dessen Ufer man die Gletscherzunge zu Fuß erreichen kann. Auch ein Touristenboot pendelt in der Haupturlaubszeit, um den Fußweg etwa um 30 Minuten zu verkürzen. Eine Zufahrt mit Wohnmobil und PKW bis zum großen Touristenparkplatz am Ufer des Gletschersees ist problemlos möglich, für Wohnwagen ist zumindest der letzte Teil der Strecke ungeeignet. Am Eingang des Nigardsbreen-Tals befindet sich ein neu gebautes Gletschermuseum. Vom Breheimsenteret erreicht man über eine gebührenpflichtige Strasse den Gletschersee nach einer 4 km langen Fahrt.

Der Fußweg zur Gletscherzunge macht Kindern viel Spaß, denn es geht über Stock und Stein, kleine Brücken und Schärenfelsen. Überall erinnern im eisfreien Tal des Nigardsbreen Schutthaufen und Endmoränen an Zeiten als der Gletscher noch das gesamte Tal ausgefüllt hat. Nach etwa 45 Minuten erreicht man entlang eines reißenden Gletscherflusses den Nigardsbreen. An einem sonnigen Tag erstrahlt das Eis des Gletschers in tiefem Blau. Lasst Euch nicht verleiten Fotos unter den überhängenden Wänden des Gletschers zu schießen oder gar in die Gletscherhöhlen vorzudringen! Das ist absolut lebensgefährlich, auch wenn es das Fotografenherz arg juckt…

Geführte Gletschertouren lassen sich vor Ort buchen, sämtliche Ausrüstung wird gestellt.

Eine Übernachtung auf dem Parkplatz am Nigardsbreen war vor ein paar Jahren noch kein Problem (mit WoMo), wie es heute aussieht, wissen wir nicht. So waren wir damals die ersten, die gleich nach dem Frühstück zum Gletscher losmarschieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 1 =

%d Bloggern gefällt das: