Stops Vattenfall

Märchenhafter Wasserfall in Älvdalen

Ein richtiges Kleinod bei Älvdalen, ca. 40 Kilometer nordwestlich von Mora in Dalarna ist „Stops Vattenfall“, ein schöner Wasserfall mitten im Wald gelegen, der mystisch über bräunliche Felsen zu Tal stürzt. Besonders schön sind hier Aufnahmen mit Langzeitbelichtung, die nur mittels eines Stativs, Graufilters und Fernauslöser zu verwirklichen sind. Auf diese Weise entstehen Fotos wie hier gezeigt.

Der Wasserfall selbst ist nicht beschildert und von der Straße aus nicht zu sehen. Von Älvdalen aus sind es ca. 16 Kilometer mit dem Auto. Die letzten Kilometer legt man auf Schotterpisten durch den Wald zurück und hält sich an die Beschilderung „Stop“, eine kleine Ortschaft mitten im Wald – hat man sie erreicht, ist man zu weit gefahren! Sehr schnell zu übersehen steht neben der Straße links am Waldrand ein kleines Holzschild, welches auf den Wasserfall hinweist. Das Auto kann hier auf der anderen Straßenseite in einer kleinen Ausweichbucht abgestellt werden. Die letzten 300 Meter werden über einen kleinen Steig, teilweise steil bergab zu Fuß bewältigt. Wenn es geregnet hat, kann es da sehr glatt werden. Das Rauschen des Wasserfalls ist schon von weitem zu hören. Die Tatsache, dass man sich hier in einer der am dichtesten mit Braunbären besiedelten Region Schwedens befindet, lässt einen gerne mal nach links und rechts in den Wald spähen. Eine kleine Klettereinlage ermöglicht es, sich rechts direkt unter den Wasserfall zu stellen und sich zusammen mit dem Wasserfall auf schönen Bildern zu verewigen (Vorsicht – glatt und nicht ganz ungefährlich…).

Wir haben sehr lange nach dem Wasserfall gesucht, daher haben wir auf Outdooractive.com eine kleine Tourenbeschreibung mit GPS-Track zur Verfügung gestellt (Autofahrt/Spaziergang zum Stops-Waterfall). So sollte es zumindest einfacher sein, den Wasserfall zu finden.

Und nun viel Spaß mit den Fotos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − drei =

%d Bloggern gefällt das: