Högakusten – Wanderung zum Naturreservat Rotsidan

Das Naturreservat Rotsidan gehört zum Weltnaturerbe Höga Kusten (Link zur Website) in Västernorrlands Län. Es handelt sich dabei um einen mehrere Kilometer langen Küstenabschnitt schöner flacher Felsen mit einem charakteristischen rötlichen Braun, die zum Baden geradezu einladen. Man erreicht den herrlichen Flecken über einen schönen Wanderpfad unkompliziert in knapp 30 Minuten. Das Ganze lohnt sich sehr für einen Halbtagesausflug mit der Familie. Unsere Kinder hatten viel Spaß beim Klettern über die Felsen.

Ausgangspunkt ist das Gästparkering Rotsidan nur wenige hundert Meter hinter der Kapelle von Fällsvikshamnen. Dort kann das Auto kostenlos abgestellt werden. Zunächst folgt man der Straße noch den Anstieg hinauf biegt in den linken Fahrweg ab und schlägt sich nach wenigen Meters nach rechts in die Büsche (dem Wanderweg „Värdsarvsleden“ folgen). Der Pfad führt durch den Wald in etwa 20-30 Minuten bis zur Küste, der man nach links in nordöstlicher Richtung folgt.

Die hübschen flachen rotbraunen Steine bieten tolle Fotomotive. Bei schönem Wetter kann man sicher schön baden. Einen Küstenabschnitt grober Steine kann man etwas oberhalb über einen Pfad am Waldrand umgehen. Wandert man die Küste etwas weiter, erreicht man eine Grillstelle die zur Brotzeit einläd. Grillmaterial muss aber mitgebracht werden.

Den Rückweg kann man entweder wieder so wählen wie den Hinweg oder von der Grillstelle aus auf einem Forstweg in nordwestlicher Richtung bogenförmig durch den Wald den Rundweg schließen. Hierbei erreicht man die Fahrstraße ca. einen Kilometer vor dem Gästparkering Rotsidan, der man dann bis zum Auto leicht ansteigend folgt. Für den gesamten Rundweg haben wir etwa 2 Stunden gebraucht, mit Foto- und Grillpause entsprechend länger.

Tipp: Schöner Ausgangspunkt für die Tour ist der Campingplatz „Snibbens Camping“ (Link zur Website). Er ist direkt am See gelegen mit Stellpätzen für Wohnwägen/Wohnmobile direkt am Wasser. Grillstellen und Angelmöglichkeiten vorhanden. Der Campingplatz ist von der E4 in wenigen Minuten erreichbar (von der Autobahnabfahrt direkt am Südende der Högakustenbronn (riesige Brücke mit gleichem Namen des Weltnaturerbes).

Bist Du schon da gewesen, hast dort etwas Schönes erlebt oder zusätzliche Tipps? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 9 =

%d Bloggern gefällt das: